Udo:mitten:drin

Musik & Leidenschaft / Fotografie & more

Steingarts morning briefing

Welche E-Mail lesen Deutschlands Manager, Schüler und Politiker schon um 6 Uhr morgens?
Das „Morning Briefing“ des „Handelsblatt“-Herausgebers und Bestsellerautors Gabor Steingart. Steingart erklärt das Weltgeschehen und hat bei seinen über 500.000 Abonnenten Kultstatus. Sein Markenzeichen: Themen setzen, kommentieren, pointiert, kritisch, aber immer mit Zuversicht.
Der Wert des Geschriebenen zeigt sich, wie bei einem guten Tagebuch, erst in der Rückschau. Für sein Buch „Kopf hoch, Deutschland!“ hat Steingart das Beste aus seinem morgendlichen Weckruf zusammengestellt, überarbeitet und thematisch neu geordnet: Entstanden ist ein kluger und inspirierender Blick auf unsere Welt, wie sie wirklich ist.

Soweit der Teaser zum Buch, welches 2017 erschien. Es ist alphabetisch geordnet und bietet einen Reigen an Stichworten von <A>bfindung bis <Z>uversicht,<T>rump wird nicht verschont, <M>erkel erhält eine Huldigung und ansonsten ist von <K>apital bis hinzur <K>rise alles enthalten, was uns in den letzten Jahren so beschäftigt hat. Manche Schlagworte werden nur mit einem markanten Satz bedacht, andere wiederum ausführlich zerlegt.

Man muss nicht immer Gabor Steingarts Meinung, die er in seinem Morning Briefing werktäglich feilbietet, sein, man ist jedoch nicht schlecht beraten, dieses doch hochwertige Stück Journalismus zu würdigen und in die täglich Leseroutine mit aufzunehmen – der eigene kritische Blick sollte dabei nicht fehlen.

Das kleine Büchlein „Kopf hoch Deutschland“ ist so etwas wie eine kleine Schatulle. Einige der dort genannten Ereignisse, Namen und Begebenheiten sind Schlaglichter der letzten Jahre. So manch kluger Aphorismus ist dabei, manche Anmerkungen sind entbehrlich, andere wiederum doch in gewisser Weise meisterlich, wenngleich immer einen Schuss subjektiv, aber dadurch wird die Lektüre nicht minder lesenswert.

Steingart ist ein Vollblut Journalist und ein Geschäftsmann ist er auch. Ein Griff ins Archiv fördert dieses Büchlein zutage – leider verliert es natürlich von Jahr zu Jahr an Aktualität, andererseits ist es als Nachschlagewerk in der Rückwärtsbetrachtung auch für manche Erheiterung gut.

Fazit:

Ein echter (kleiner) Steingart. Nicht ganz so ausführlich und pointiert wie sein tägliches (im übrigen kostenfreies) Morning Briefing (via Mailing), aber ein an Anekdoten reiches und für entspannte Lesestunden an den aktuell relativ trübseligen Abenden allemal kurzweiliges Büchlein. *** (aufgrund der zeitlich etwas fortgeschrittenen Aktualität)

(c) Udomittendrin.de, Dez21

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2022 Udo:mitten:drin

Thema von Anders Norén