Keller Steff

10 Jahre Keller Steff im Circus Krone

Ausverkauftes Jubiläumskonzert mit der Big Band im Circus Krone

10 Jahre auf der Bühne. Wenn das kein Grund zum Feiern ist. Keller Steff, der sympathische Barde aus Übersee wollte, wenn schon, dann auch richtig feiern und gab sich aus diesem Grund die Ehre im Münchner Circus Krone. Ausverkauft. Beste Stimmung. Zahlreiche Fans, nicht nur aus dem Chiemgau waren angereist, auch einige Ehren-Gäste waren geladen und sorgten für eine ausgelassene musikalische Feier.

Allen voran die Blaskapelle Übersee-Feldwies unter der Leitung von Thomas Lindlacher, der schon zu Beginn für deftig gute Stimmung mit seinem Ensemble sorgte. Punkt 20.30h wurde die Party vom Keller Steff mit einem gewaltigen Intro eröffnet und seine Musiker wussten sich allesamt mit wunderbaren Solos vorzustellen. Max Seelos an den Drums, souverän und sehr rhythmisch, Philipp Treichl, wie immer eine Bank an seiner Trompete, Peter Lechner am Saxophon – das muss einfach sein.

So kam es, wie es kommen musste. O-Ton Keller Steff von Song zu Song: „hau mas aussi“ war das geflügelte Wort an diesem Abend. Rausgehauen wurden seine Hits, egal ob „Kaibeziagn“ oder der „Pillermann“, einerlei ob der berühmte „Bulldogfahrer“ oder der „Lehrbua“ – jeder Song für sich ein Original, jeder Hit ein Genuss. Der Circus Krone Bau vibrierte, die Fans sangen textsicher und lautstark mit. Ein Fest.

Auch die musikalischen Gäste hatten beste Spiellaune. Flo und Kamil von Django 3000 wussten perfekt zu begleiten und hatten natürlich auch das legendäre und frenetische „Heidi“ im Gepäck, Susi Raith von den Raith Schwestern kam für ein wundervolles Duett auf die Bühne, die Wegbegleiter Gerhart Zimmermann, der charismatische Mann am Kontrabass und Chris Stöger, der zweite Schlagzeuger im Bunde sorgten für eine perfekte Session in Kronebau.

Ein Kracher jagte den nächsten, Vollgas so das Lebensmotto, Energie durchs Mikrofon. Die Halle war begeistert und der Steff ein stückweit glückselig. So mag es wenig verwundern, wenn noch einige Zugaben „rausgehauen“ wurden und auch die große Blaskapelle abermals ein Stelldichein gab. Großes Finale, große Party, gelungenes Jubiläum – wir gratulieren zu 10 Jahren KellerSteff und freuen uns auf die nächsten Dekaden.

*** © Udo Kewitsch, 02.11.19 ***

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.